Niedrigtemperatur-Röntgenbeugung

In situ Untersuchungen von dynamischen Prozessen

Röntgenbeugung (XRD) bei nicht konstanten Umgebungsbedingungen kann für verschiedene Anwendungen genutzt werden, inklusive in situ Untersuchungen von dynamischen Prozessen. Beispiele solcher Prozesse sind Feststoff-Reaktionen, Phasenübergänge, Kristallitwachstum, Thermische Ausdehnungskoeffizienten, usw. Röntgenbeugung kann hilfreiche Zusatzinformationen in Kombination mit traditionelleren, thermisch-analytischen Techniken (Thermogravimetrie, dynamische Differenzkalorimetrie, usw.) liefern. So können effektiv Phasenidentifikationen, Texturanalysen und Kristallitgäßenmessungen durchgeführt werden.

Systems

  RAPID II
XRD-System mit gewölbter Imaging-Plate (IP) und mit besonders großem Blendendurchmesser. Wahlweise mit Drehanode oder versiegelter Röhre als Röntgenquelle
    Ultima IV
Hochleistungsfähiges Mehrzweck-XRD-System für breitgefächerte Anwendungen von Forschung & Entwicklung bis zur Qualitätskontrolle
    SmartLab
Hochentwickeltes und hochauflösendes XRD-System mit Guidance Expertenbetriebssoftware