Chemie

3D Strukturen kleiner Moleküle

Manchmal auch Kristallographie kleiner Moleküle genannt, nutzt diese Technik die Einkristall-Röntgenbeugung (SXRD) zur eindeutigen Bestimmung dreidimensionaler Molekularstrukturen. Kristallographische Methoden werden hauptsächlich zur Untersuchung chemischer Problemstellungen genutzt. So können genaue Messungen molekularer Größendimensionen vorgenommen werden, so präzise wie es keine andere Technik vermag. Die chemische Kristallographie kann neben Anwendungen in der Chemie auch für biologisch interessante Moleküle verwendet werden. Zu den üblichen Anwendungen zählen: Neue synthetisch hergestellte Chemikalien, Katalysatoren, Medikamente und Naturstoffe.

Application bytes on this topic: 

None available in the selected language. Please choose English page for a list of available applications.

Systems: 
  XtaLAB mini
Das kompaktes System für Analysen kleiner Moleküle ermöglicht es jedem Synthesechemiker, routinemäßige und eigenständige Kristallanalysen durchzuführen
    XtaLAB PRO
Fortschrittlicher HPAD Detektor für kleine Moleküle ist verfügbar, gemeinsam mit unterschiedlichen Röntgenquellen und einem optionalen, robotischen Probenwechsler
    XtaLAB R-AXIS
Der fortschrittliche Röntgendetektor mit gewölbter Imaging-Plate (IP) liefert einen aussergewöhnlich guten Erfassungsrahmen im reziproken Raum.