Erdöl und Petrochemikalien

Elementaranalysen von Rohöl, Treibstoffen und Schmiermitteln

Erdöl oder Rohöl ist eine natürlich vorkommende, gifige und brennbare Flüssigkeit, die in bestimmten geologischen Formationen unterhalb der Erdkruste aufgefunden werden kann. Erdöl besteht aus komplexen Kohlenwasserstoffgemischen verschiedener Molekulargewichte sowie aus anderen organischen Verbindungen. Petrochemikalien sind chemische Produkte, die aus Erdöl gewonnen werden. Einige chemische Verbindungen aus Erdöl können auch aus anderen fossilen Brennstoffen erhalten werden, wie aus Kohle, Erdgas oder aus erneuerbaren Energiequellen wie Mais oder Zuckerrüben.

Schwefel in Rohöl und Schiffskraftstoffen

Die energiedispersive Röntgenfluoreszenz (EDXRF) sowie die Röntgentransmission (XRT) sind weit verbreitete Techniken für die Quantifizierung von schweren Elementen in Rohöl bis über Schwefel in Benzin- und Dieseltreibstoffen und kommen in der Ölindustrie und petrochemischen Industrie zum Einsatz. Rigaku einwickelte hierfür das kompakte Rigaku NEX CG EDXRF Instrument zur Bestimmung und Analyse von Elementen bei jedem Arbeitsgang, von der Rohstofferschließung bis über Produktion und Vertriebsprozesse. Das System bietet ASTM D7220 & D4294, IP 532, EN ISO 8754 & 20847 für ultra-geringe Konzentrationsmessungen von Schwefel in Dieseltreibstoffen (ULSD). Das Rigaku NEX XT Prozessanalysegerät kann für on-line Schwefelmessungen in Pipelines, Beimischungen und Veredelungsprozessen sowie für Bunkertreibstoffmischungen gemäß MARPOL Bestimmungen genutzt werden.

Schmieröle

Schmieröle werden in Motoren für Straßen- oder Geländefahrzeugen genutzt, oder in Schmiermitteln mechanisch betriebener Maschinen. Jede Art von Schmieröl wird ganz speziell für die jeweiligen Anwendungen formuliert. Verschiedene Beimischungskomponenten werden für Basisschmieröle verwendet um deren Leistungsfähigkeit zu verbessern und die gewünschten Schmierfähigkeiten zu erreichen. Der angemessene und sichere Betrieb von Motoren und Maschinen hängt zum großen Teil von der Formulierung metallischer Additive ab. Die Röntgenfluoreszenz (XRF) ist eine schnelle und einfache Methode zur Analyse von metallischen Komponenten in Schmierölen. Die EDXRF kann als einfache analytische Methode selbst von ungeschultem und nicht-technischem Personal bedient werden. Dabei ist sie leistungsfähig genug, um auch von Experten in der Forschung und Entwicklung von neuen Schmierölzusammensetzungen Anwendung zu finden.

Systems: 
  NEX QC
Kostengünstiges EDXRF-Elementaranalysegerät für Messungen von Na bis hin zu U in Feststoffe, Flüssigkeiten, Pulvern und Dünnschichten
    NEX CG
Hochleistungsfähiges EDXRF-Elementaranalysegerät mit kartesischen Geometrien für Messungen von Na bis hin zu U in Feststoffen, Flüssigkeiten, Pulvern und Dünnschichten
    NEX XT
Prozessanalysen von Schwefel mittels Röntgentransmission (Rüntgenabsorption)
  Supermini200
Kompaktes, sequentielles WDXRF-Spektrometer für Elementaranalysen von Fluor (F) bis Uran (U) in Feststoffen, Flüssigkeiten und Pulvern
    MiniFlex
Neuartiges, kompaktes und universal einsetzbares XRD-System der 5. Generation für Phasenidentifizierung und –quantifizierung
    Mini-Z Sulfur
WDXRF Instrument mit ASTM D2622 Methode für Schwefelanalysen in Erdöl und ULSD