NEX OL Spezifikationen

NEX OL Spezifikationen

Elemente:
  • Aluminium (Al) bis Uran (U)
  • Multielementaranalysen 

Analysekopf

  • NEX QC+ optisches Kernel
  • Werkzeuglose Montage bzw. Demontage
  • Schnellkupplungen für alle Verbindungen
  • Werkzeugloses Röntgenfenster

Anregung:

  • 50 kV Röntgenröhre
  • 4 W Maximalleistung
  • 6 Positionen für Röhrenfilter mit Blende 

Detektor:

  • Silizium-Drift-Detektor(SDD)
  • Thermoelektronische Kühlung 

Durchflusszelle:

  • Material anwendungsspezifisch
  • Werkzeugloses Auswechseln des Flusszellfensters
  • Lecksensor

Kommunikation:

  • MODBUS über Ethernet
  • Vier 4 – 20 mA Digitalausgänge
  • Acht 4 – 20 mA Digitalausgänge (optional)
  • Allgemeiner Warnhinweis: Trockenkontakt
  • Allgemeiner Alarm: Trockenkontakt
  • Leck in Instrument: Trockenkontakt
  • Prozessalarm: Trockenkontakt 
    Verfügbare Konfigurationen:
  • Geschlossenes Analysesystem
    • Durchflusszelle

  • Kontrolleinheit inklusive Fernübertragungsanalysekopf
  • Mehrere Fernübertragungsköpfe (nicht klassifiziert) 

Eingänge:

  • 4 – 20 mA Kalibrieranwahl 

Bereichsklassifizierungen:

  • nicht klassifiziert
    • Fernübertragungskopf / NEMA 4 Box Konfiguration

  • Klasse 1 Div 1 Gruppe B, C, D
  • Klasse 1 Div 2 Gruppe B, C, D
  • ATEX Zone 2

Umgebungsbedingungen:

  • 0 – 35°C (32 – 95°F)
    • Kontaktieren Sie Rigaku für andere Temperaturbereiche 
  • Luftzufuhr (NEMA 4 klassifizierte Konfiguration):
  • Spülung
    • 4.0 – 8.0 bar (60 – 115 psig) Luftdruck
    • 115 – 225 l/m (4 – 8 scfm) Austausch
    • Leckagekompensation (anwendungsspezifisch)

  • Optional Vortex Kühlsystem
    • 710 – 990 l/m (25 – 35 scfm) trockene, ölfreie Luft
    • 6.2 – 8.0 bar (90 – 115 psig) Luftdruck

Stromzufuhr:

  • 110/240 V, 2.5/1.5 A (47 – 63 Hz)
    • Eigener Stromkreislauf