Rietveld-Verfeinerung einer Zementprobe

Die Abbildung unten zeigt die Ergebnisse einer Rietveld-Verfeinerung für eine Zementprobe mithilfe Pulverbeugungsdatenanalyse am Ultima IV Mehrzweckdiffraktometersystem bei 298 K.

Rietveld refinement for a cement sample

Röntgenbeugungsanalysen von Zement für die Qualitätskontrolle und Forschung/Entwicklung stellen aufgrund der großen Anzahl unterschiedlicher Phasen der jeweiligen Zementtypen eine erhebliche Herausforderung dar. Die Phasen führen dabei zu erheblichen Signalüberlappungen.

Die Methode mittels Rietveld-Verfeinerung stellt eine brauchbare Technik dar, um dieses Problem lösen zu können und vernünftige quantitative Ergebnisse für die Phasen zu erhalten.

Berechnete (orange) und experimentelle (schwarz) Profile mitsamt Unterschiedsprofil (pink) werden mit den jeweiligen Phasen und quantitativen Analyseergebnissen aufgezeigt.