Kupfer in Behandlungslösungen von Holz

Die Messung von Kupfer (Cu) in Lösungen zur Holzbehandlung wird demonstriert.

Hintergrund

Die Behandlung von Holz wird als Schutz gegen Pilzbefall, Insekten, UV-Schädigung und allgemeinen Verschleiß durchgeführt. Nutzhölzer, die mit Kupfer oder Kupferoxid behandelt wurden, finden vielfältige Einsatzmöglichkeiten im Wohnungs- und Industriebauwesen. Dazu zählen Haus- und Gebäudefundamente, Umzäunungen, Terrassen und Spielplätze. Bei der Behandlung von Holz ist eine entsprechende Überwachung der gewüntschten Zusammensetzung der Behandlungslösung für höchste Qualitätsansprüche entscheidend. Zusätzlich wichtig ist es dabei, Abwässer und Abfälle zu reduzieren um so Zusatzkosten durch unbefriedigende Produkteigenschaften und -ausschüsse zu minimieren. Kupfer- oder Kupferoxid-Gehalte werden in den Behandlungslösungen vor der Weiterverarbeitung gemessen sowie nach der Behandlung im Holz um die gewünschten Retentionscharakteristika zu gewährleisten. Eine schnelle, einfache sowie zuverlässige Analysemethode wird während dieser Qualitätskontrollprozesse benötigt wobei XRF das ideale Werkzeug für solche Analysen darstellt.

Fordern Sie diesen Bericht als PDF-Kopie an.