Qualitative Analyse von Sonnenschutz-Lotion

Im Falle flüssiger Proben oder Feinpulverproben muss die Probenoberfläche beschichtet werden, um Lösungsmittelverdunstungen oder Zerstreuungen der Feinpartikel zu unterbinden. Zwei Typen von Sonnenschutz-Lotionen wurden vermessen, indem eine Probenhalterung für Flüssigproben auf ein kompaktes Röntgendiffraktometer angebracht wurde.

Messungen und Ergebnisse

Abbildung 1 zeigt ein Foto einer Probenhalterung für Flüssigkeiten, gefüllt mit Sonnenschutz-Lotion.
 
Abb. 1: Sonnenschutz-Lotion (links) und Probenhalterung für Flüssigkeiten, gefüllt mit Sonnenschutz-Lotion (rechts)

Abbildung 2 zeigt die qualitativen Analyseergebnisse zweiter Typen von Sonnenschutz-Lotionen. Die Hauptkomponente in beiden Lotionen ist Zinkoxid, jedoch enthält die Lotion der Marke A (PA+++) offensichtlicherweise Talk-Pulver, die Sonnenschutz-Lotion der Marke B (PA++++) enthält zusätzlich Titandioxid.


Abb. 2: Qualitative Analyseergebnisse der Komponenten in zwei Typen von Sonnenschutz-Lotionen

2012 wird eine weitere Version zur MiniFlex Serie kompakter Geräte zur Röntgenstrukturanalyse hinzugefügt. Das neue MiniFlex fünfter Generation ist ein Universal-Röntgendiffraktometer, das qualitative und quantitative Analysen polykristalliner Materialien durchführen kann. Das MiniFlex ist ab jetzt in zwei Ausführungen lieferbar: Ausgestattet mit einer 600 Watt Röntgenröhre ist das MiniFlex 600 doppelt so leistungsfähig wie andere vergleichbare Geräte. Somit wird es möglich, schnellere Analysen und eine allgemein verbesserte Leistungsfähigkeit zu erzielen. Der MiniFlex 300 arbeitet mit einer 300 Watt Röntgenröhre und beansprucht so keinen externen Luftkühler. Jedes Modell wurde entwickelt, um maximale Flexibilität in einem möglichst kompakten Gerät zu gewährleisten. Read more about Rigaku's MiniFlex...