Diffusstreuung in Benzil

Die Nutzung der RAPID II Imaging Plate ermöglicht die Sammlung von Streubildern mit langer Bestrahldauer, was die Diffusstreuung auch ohne Pixelüberladung des Detektors verbessert. Jedoch werden Streusignale des Hintergrundes, insbesondere Streusignale der Luft und des Beamstopps, ebenso verstärkt. Deswegen ist die Sammlung von Streubildern ganz ohne Probe wichtig, um diese dann mittels AreaMax als einfache Hintergrundkorrekturen der eigentlichen Probenmessergebnisse nutzen zu können.

Benzil ist eine typische Verbindung die Streustrahlung zeigt und wurde deswegen gründlich untersucht und mittels Computeralgorithmen modelliert. Die Abbildung links zeigt ein Streuungsbild mit 30-minütiger Bestrahlungsdauer von Benzil, ausgerichtet in c-Achsenrichtung. Die hauptsächlichen Streusignale werden hier von breiten, ausgeprägten "Brick" Bragg-Peaks dominiert, in Kombination mit schwächeren, hexagonalen Diffussignalen. Einige wenige Anhaltspunkte für hexagonale Signallinien können den Rohbildern entnommen werden, diese werden allerdings deutlicher im korrigierten Bild (Mitte). Dennoch sind die korrigierten Bilder grobpixelig, sodass viele Bilder der Diffusstreuung und des Hintergrundes aufgenommen, kombiniert und auf 30 Minuten mittels AreaMax normalisiert wurden. Indem viele Datenbilder und nicht nur eines gesammelt wurden, wird sichergestellt, dass eine übermäßige Bestrahlung der Imaging Plate mit ausgeprägten Bragg Peaks verhindert wird.

Das Bild rechts oben wurde mittels Kombination von sechs nacheinander aufgenommenen, equivalenten Bildern erstellt und anschließend mittels sechs Hintergrundbilder korrigiert. Die Qualität des Bildes wurde mittels hexagonaler "Bricks" deutlich verbessert, mit nunmehr ausgeprägteren und klareren hexagonalen Signallinien.

Aufgezeigte Ergebnisse mit freundlicher Genehmigung von Andy Parkin, Lynne H Thomas and Chick C Wilson, Arbeitsgruppe für Strukturchemie, Universität von Glasgow.


The D/MAX RAPID II is arguably the most versatile X-ray area detector in the history of materials analysis. In production for well over a decade and continuously improved during that time period, the success of the RAPID II is a testament to the suitability of imaging plate technology for measuring diffraction patterns and diffuse scattering from a wide range of materials. Read more...

Ask for more info