Rietveld-Verfeinerung eines Stadtbodens

Stadtböden können allgemein als solche klassifiziert werden, die in Bereichen von Innenstädten wie Parkgebieten, Naherholungsräumen, Gemeinschaftsgärten, Wiesengürteln, Rasenflächen, nahe mehrstöckiger Gebäude, in Sedimentbecken oder in anderen ähnlichen Gebieten vorkommen. Da diese Böden jedoch auch in Wassereinzugsgebieten zugegen sind, die Trinkwasser, Lebensmittel, Abfallaufbereitung und natürliche Ressourcen an Gemeinden liefern, ist deren regelmäßige Analyse zwingend notwendig. In der Regel führen verschiedene Einrichtungen (Regierungsbehörden oder Privatgesellschaften) diese Untersuchungen durch.

Wir sammelten Röntgenbeugungsdaten solcher Stadtböden mithilfe des Ultima IV Mehrzweckdiffraktometersystems von Rigaku (Abbildung 1) und identifizierten Hauptkomponenten sowie Komponenten geringfügiger Anteile, wie Abbildung 2 entnommen werden kann.

X-ray diffraction data

Abbildung 1

most common phases

Abbildung 2

Rietveld Analysen wurden anschließend mithilfe des Whole Pattern Fitting Moduls der Jade Software durchgeführt. Abbildung 3 zeigt das hergeleitete Peakmuster des Modells (orange) auf dem Muster der Rohdaten (schwarz) mitsamt dem Differenzdiagramm oben (blau).

Rietveld analysis

Abbildung 3

Das Ergebnis der WPF zeigt die quantitativen Prozentanteile jeder Komponente in Stadtböden (Abbildung 4). Wie erwartet ist Quartz die Hauptkomponente aller Stadtböden. Zeolith als Nebenkomponente besitzt eine ähnliche Zusammensetzung wie Quartz und Kristobalit, könnte allerdings für eine geographische Lage eines Stadtbodens durchaus charakteristisch sein.

output from WPF

Abbildung 4



Das Ultima IV repräsentiert das modernste Vielzweck-Röntgendiffraktometersystem (XRD) auf dem Markt. Mittels Rigakus patentierter Technologie der Cross Beam Optik (Querstrahloptik, CBO) für permanent befestigte, stets ausgerichtete und frei wählbare parallel/fokussierende Geometrien, kann das Ultima IV Röntgendiffraktometer vielfältige Messungen verrichten....und das besonders schnell. Read more...