Analyse von Schwefel in geringer Konzentration in Treibstoffen mittels des Mini-Z Sulfur Analysegerätes und gemäß ASTM D2622-10 Richtlinien

Dieses Anwendungsbeispiel erläutert die Fähigkeit des Mini-Z Sulfur Analysegerätes, gemäß ASTM D2622-10 Richtlinien arbeiten zu können.

application

Hintergrund

Die jüngste Entwicklung von Dieseltreibstoffen mit ultrageringen Schwefelkonzentrationen (ULSD) hat die Kraftstoffeffizienz sowie Abgasausstöße deutlich verbessert. Die erlaubten Schwefelkonzentrationen in Roh- und Heizöl wurden in den meisten Ländern auf 10 oder 15 ppm begrenzt. Mit hoher Wahrscheinlichkeit wird dieser gesetzliche Grenzwert noch deutlicher abgesenkt.

Speziell für Prüfverfahren ist die Röntgenfluoreszenz (XRF)-Spektrometrie das beste Analysewerkzeug für die Nutzung am Distributionsterminal als auch in mobilen oder stationären Laboratorien.

Fordern Sie diesen Bericht als PDF-Kopie an.


Mini-ZDie Mini-Z Serie kompakter wellenlängendispersiver XRF Analysegeräte wurde für die Analyse spezifischer Einzelelemente entwickelt. Da die optischen Systeme für ein bestimmtes Element konfiguriert sind, werden so besonders hohe Präzision und niedrige Nachweisgrenzen erzielt. Mini-Z kann als Analysegerät für Silizium (z.B. für Si-Beschichtungen auf Papier oder Platik), Aluminium (z.B., für Al-Beschichtungen auf Papier oder Plastik), Nickel (z.B., für Ni-Beschichtungen oder Metallüberzüge), Chlor, Phosphor (z.B., in Biotreibstoffen) oder Zirkonium (z.B. für Zr-Beschichtungen) Anwendung finden. Read more about Mini-Z...