Analyse von S, Ni, V und Fe in Rückstandsöl

Die Analyse von Schwefel, Nickel, Vanadium und Eisen in Rückstandsöl wird aufgezeigt.

application

Hintergrund

Rückstandsöl wird als Öl geringerer Qualität definiert, das nach Distillation und Raffinierung von Rohöl zurückbleibt. Rückstandsöl, auch "Resid" genannt, besitzt dabei vielfältige Anwendungsbereiche. Dazu zählen Mischungen von Bunkertreibstoffen sowie die Produktion von Klebemasse und Asphalt. In einigen Regionen kann Rückstandsöl auch als Sekundärtreibstoff verbrannt werden oder wird zu Heizöl weiterverarbeitet. Die Charakterisierung des Nickel- und Vanadiumgehaltes ist aus vielerlei Gesichtspunkten wichtig. Ein entscheidender Umstand ist die Tatsache, dass Nickel und Vanadium Katalysatorgifte darstellen, die vor dem Krackverfahren von Rohöl oder Rückstandsöl unbedingt entfernt werden müssen. Applied Rigaku Technologies wird diesen analytischen Industrieanforderungen mit der NEX QC Serie von EDXRF Systemen gerecht. Schnell und einfach liefert das NEX QC ein ideales Werkzeug zur Überwachung der Konzentrationen von Nickel, Vanadium und Eisen sowie des Schwefelgehaltes in Rückstandsöl.

Fordern Sie diesen Bericht als PDF-Kopie an.


Als sowohl kostengünstiges als auch extrem hochwertiges Instrument, deckt das kompakte, energiedispersive Röntgenfluoreszenz Spektrometer NEX QC von Rigaku eine grosse Bandbreite von verschiedenen Einsatzmöglichkeiten ab. Das NEX QC verfügt über ein einfach zu erlernendes Software-Interface, eingebettet in einem robusten Gerät, welches insbesondere für die Anforderungen industrieller Qualitätskontrollen mittels Elementaranalysen designt wurde. Read more about NEX QC...