Schwefel (S) in Gips

Dieses Anwendungsbeispiel veranschaulicht die Analyse von Schwefel in Gips.

Background

Gips (Kalzium Sulfat Bihydrat) ist ein wertvolles industrielles Material, das hauptsächlich wegen seines hohen Schwefelanteils genutzt wird. Ein wichtiges Anwendungsgebiet von Gips ist die Nutzung in fertigem Portland Zement. Hierbei soll verhindert werden, dass Beton zu schnell aushärtet und zudem werden Trocknungseigenschaften in Feuchtgebieten verbessert. Andere Anwendungen beinhalten Trockenmauern (Gipsplatten), Düngemittel und Bodenverbesserungsmittel. Ganz egal ob direkt am Steinbruch, der Zementanlage, oder der industriellen Herstellung, der Schwefelgehalt in Gips muss während aller Produktionsprozesse genau beobachtet werden. Nur so können sowohl Qualität als auch akkurate Formulierungprozesse gewährleistet werden. Um diesen industriellen Anforderungen gerecht zu werden, bietet Rigaku das NEX QC, ein einfaches und vielfach einsetzbares EDXRF Analysegerät für Schwefelanalysen in Gips.

Fordern Sie eine pdf Kopie dieses Berichtes an.>


Als sowohl kostengünstiges als auch extrem hochwertiges Instrument, deckt das kompakte, energiedispersive Röntgenfluoreszenz Spektrometer NEX QC von Rigaku eine grosse Bandbreite von verschiedenen Einsatzmöglichkeiten ab. Das NEX QC verfügt über ein einfach zu erlernendes Software-Interface, eingebettet in einem robusten Gerät, welches insbesondere für die Anforderungen industrieller Qualitätskontrollen mittels Elementaranalysen designt wurde. Read more...