Statistiken der Reproduzierbarkeit von Metalllegierung 316 (austenitischer Chrom-Nickel-Edelstahl)

In nahezu allen Metalllegierungen werden spezifische Materialspezifikationen zur präzisen Klassifizierung besonderer Metallmischungen genutzt. Weil Edelstahl eine der üblichsten Metelllegierungen auf dem Markt ist, werden eine Vielzahl an Variationen von der Basismixtur zur Nutzung in spezialisierten Anwendungen entwickelt. Edelstahl als 316 Standard wird mit zusätzlicher Beimischung von Chrom für die verbesserte Korrosionsbeständigkeit gegenüber Chlor entwickelt. Seine gebräuchlichste Verwendung findet Edelstahl 316 in Geräten der pharmazeutischen Industrie und der Lebensmittelproduktion. Dabei wird dieser Stahltyp auch als "meerwasserbeständig" bezeichnet und findet somit Anwendung als Stahl für die Produktion von Seefahrzeugen.

repeatability testingDie Prüfung der Reproduzierbarkeit wurde anhand eines zertifizierten Blocks eines 316 Edelstahls durchgeführt, wobei die Präzision mit Standardreferenzwerten an der ZSX Primus Reihe wellenlängendispersiver Röntgenfluoreszenzspektrometer bestimmt wurde. Zusätzlich wurde hierbei die praktische, "standardfreie", semi-quantitative (SQX) Software in sieben aufeinanderfolgenden, dynamischen Analysesätzen in einem vorgespeicherten, qualitativen Routinescan mit dem einfachen Namen "EZScan" genutzt.

Der Standard-Edelstahl 316 Block, aufgebracht auf einer 30 mm Probenhalterung, wird in Bild 1 dargestellt. Die Daten für die Reproduzierbarkeit und Statistik, sowie die Standard-Referenzwerte für die Produktspezifikationen von Edelstahl 316, werden in Tabelle 1 aufgezeigt.

Die Daten in Dabelle 1 zeigen einen hohen Grad an Präzision mit minimaler Standardabeiweichung und RSD % Werten. Aus diesen Ergebnissen kann geschlussfolgert werden, dass Metalllegierungen wie Edelstahl 316 auf ihre Konstanz der jeweiligen Produktspezifikationen auch ohne Standardkalibrierungen mithilfe der SQX Software und der ZSX Primus Reihe wellenlängendispersiver Roentgenfluoreszenzspektrometer von Rigaku vermessen werden können.

high degree of precision

Tabelle 1



Das ZSX Primus von Rigaku ermöglicht schnelle quantitative Bestimmungen bedeutender und weniger bedeutender chemischer Elemente, von Beryllium (Be) bis Uran (U) in verschiedensten Probentypen mit minimalen Standards. Read more about Rigaku ZSX Primus...