Micro-Spot-Analyse eines Pigmenteinschlusses auf Papier

Mit zunehmenden Unregelmäßigkeiten in einem Produktionsprozess kommen Forderungen nach Problemidentifizierung und -bereinigung auf. Fehleranalysen und Qualitätskontrollen sind die Haupteinsatzgebiete von analytischen Systemen in zuverlässigen Produktionsbetrieben. Die analytischen Werkzeuge, die diesen Untersuchungsanforderungen gerecht werden, sind dabei außerordentlich wertvoll.

Das ZSX Primus II WDXRF Spektrometer von Rigaku kann sowohl zuverlässig als auch hochpräzise Unterschiede in der elementaren Zusammensetzung in einer Vielfalt von Materialien mittels Mikrospotanalyse kleiner Proben und wellenlängendispersiver Röntgenfluoreszenz aufzeigen. Die ZSX Primus II Mikrospotanalyse kollimiert den Analysebereich in Durchmessern von 0.5 mm, bzw. 500 Mikrometern und gewährleistet so die sichere Anordnung mit der kombinierten Integration einer R-θ Bühne und einer hochauflösenden CCD-Kamera im Inneren des Instrumentes.

In dem folgenden Beispiel wird ein Einschluss oder Verfärbung in einem beschichteten Papiertyp analysiert. Zwei Mikrospotanalysen wurden für einen qualitativen Vergleich des pigmentierten Bereiches mit einem weißen Bereich als Referenz durchgeführt. Die ausgewählten Analysebereiche wurden mittels schwarzem X in Abbildung 1 markiert.

Pigmented paper sample on the ZSX Primus II CC
Abbildung 1: Pigmentierte Papierprobe am ZSX Primus II CCD

Offensichtlich existieren deutliche elementare Unterschiede der Papiermaterialien, die primär auf Kalzium basieren, sowie der Verfärbungspigmente, die primär aus Silizium bestehen. Diese Unterschiede werden in Abbildung 2 aufgezeigt.

elemental difference exists in the paper materials
Abbildung 2



Das ZSX Primus II weist als Besonderheit eine innovative Konfiguration der Röntgenröhre und optischer Systeme über der Probenkammer auf. Sie müssen sich somit niemals wieder um Kontamination der Strahlenbahn oder um Zeitverlust wegen Reinigung und Instandhaltung der Probenkammer sorgen. Die Anordnung der optischen Systeme über der Probenkammer schließt notwendige Reinigungsschritte aus und vermindert so den Zeitaufwand. Read more...