Skip to main content

RFA – Eine schnelle, einfache Methode zur Bestimmung von Elementkonzentrationen in petrochemischen Proben

RFA – Eine schnelle, einfache Methode zur Bestimmung von Elementkonzentrationen in petrochemischen Proben

 

Die Röntgenfluoreszenzanalyse (RFA) ist eine der wichtigsten instrumentellen, analytischen Methoden unserer Zeit. Mit ihr lassen sich einfach und schnell Elementkonzentrationen im Bereich von wenigen ppm bis zu 100% zuverlässig analysieren.

In vielen Bereichen müssen die Elementgehalte von petrochemische Proben analysiert werden. Diese erstrecken sich von Rohölen über Kraftstoffe, Schmierstoffe mit verschiedensten Additiven bis hin zu gebrauchten Mineralölen mit Abriebstoffen. Dabei können die Elementkonzentrationen über normspezifische Kalibrierungen, universelle Kalibrierungen oder Fundamentalparameter Methoden bestimmt werden.

Anhand von Beispielen aus dem Bereich Schwefel in Kraftstoffen, Additive in Mineralölen, Abrieb in Schmierstoffen und anderen Proben wird gezeigt wie mit minimalen Aufwand schnell und präzise Elementgehalte mit der RFA bestimmt werden können.

Ferner wird die RFA mit der ICP und AAS verglichen und aufgezeigt warum die RFA in keinem Prozess- und Qualitätslabor fehlen sollte.
 

Presenter
Dietmar Denker & Carmen Kaiser-Brügmann
Date/time (CDT)